»Wir haben sehr viel bei der Projektumsetzung gelernt«, so fasste die Botschafterin Hannah Brandt ihre Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung ihres Anne Frank Botschafter*innen Projektes »Gaze – Blick in eine besser Zukunft« zusammen. Die 18 jährige und 5 weitere Jugendliche führten am 9. Januar den Thüringischen Beauftragten für jüdisches Leben und die Bekämpfung von Antisemitismus Benjamin-Immanuel Hoff auf «den Spuren des jüdischen Gotha» durch die Stadt. Zuvor hatten die 5 Jugendlichen aus 2 Botschafter*innen Projekten die Gelegenheit im ausführlichen Gespräch mit Herrn Höll ihre Erfahrungen zu teilen und die Projekte vorzustellen. Die Thühringische Staatskanzlei hat im Anschluss einen schönen Bericht zu dem Treffen veröffentlicht.

© TSK