Einbeck zur Zeit des Nationalsozialismus

Die Projektgruppe von Viktoria Reschke, George Khder, Emma Schunke, Jakob Thoma, Lucy Becker, Norea Re und Viktoria Schön recherchierte die Geschehnisse in ihrer Heimatstadt Einbeck zu Zeiten des Nationalsozialismus und betrachtete die historischen Entwicklungen von Antisemitismus bis heute. Mit der 11. Jahrgangsstufe ihrer Schule begaben sie sich auf eine Spurensuche und entwickelten Handlungsstrategien, wie man dem heutigen Antisemitismus entgegentreten kann. Ihr Ziel war es, die Schüler*innen für Anti - semitis mus zu sensibilisieren und zu zeigen, was von 1933 bis 1945 in Einbeck im Zuge des Nationalsozialismus passierte. Die Gruppe kann sich vorstellen, den Workshop im kommenden Schuljahr mit weiteren Schulklassen durchzuführen.